Die Firma KK-POL ist 1994 gegründet worden. Jahrelang hat sie ihre Position auf dem polnischen Markt als ein Hersteller der Sanitärausstattung und Sanitärzubehör gefestigt. Heute, als ein unumstrittener Marktführer in der Herstellung von Füllventile und Spülventile legt die Firma immer mehr Wert auf die Entwicklung der Produktion der Unterputzstellagen.

KK POL - zakład nr 2

Dank den zwei Betrieben in Polen, in denen Unterputzstellagen und Betätigungsplatten hergestellt werden, ist die Firma in die Gruppe der größten Hersteller dieser Branche in Europa hinaufgeklettert.
• Produktionsbetrieb Nr. 1 in Stanisławów Pierwszy, Gemeinde Nieporęt, eröffnet 2002. 2007 wurde er erweitert und modernisiert. Modernisiert und erweitert wurde dabei die Lagerhalle und das Büroteil.
• Produktionsbetrieb Nr. 2 in Majdan, Gemeinde Wiązowna, eröffnet 2012, Nutzfläche 10 Tsd. qm. Hier gibt es mehr als 4 Tausend Quadratmeter Produktions- und Büroobjekte. Die Inbetriebnahme neuer Produktionsanlagen hat die Erweiterung des Sortiments um Klobrillen und Aufputz-Spülkasten ermöglicht. Im Mai 2016 ist die Fläche des Betriebs um 20 Tausend Quadratmeter, die Entwicklungsmöglichkeiten sind dabei enorm stark gewachsen.

zak3

Der Produktionsprozess wird von einem Qualitätsmanagementssystem gemäß ISO 9001 geleitet. Die Produktion erfolgt mittels Spritzgießmaschinen neuester Generation von angesehenen Herstellern: Engel und Arburg von der Schließkraft 7000 kN. Ein wesentlicher Teil dieses Prozesses, in den besonders wichtigen technologischen Phasen, wird von den mit den Spritzgießmaschinen integrierten Robotern ausgeführt. Zur Herstellung werden nur Rohstoffe von angesehenen, weltbekannten Lieferanten verbraucht. Verarbeitet werden folgende Werkstoffe: PP, PE, PS, ABS, POM, thermoplastische Elastomere.


Die Firma KK-POL verfügt über eigenes Untersuchungslabor. Dies macht die Untersuchung hergestellter Ware um vollem Umfang gemäß gegenständlichen, polnischen und europäischen Normen sowie auch nach den internen Untersuchungsverfahren. Das Labor ist mit folgenden Prüfstände ausgestattet:
• für Untersuchungen im Bereich Hydraulik – zur Untersuchung der Dichtheit im den Bedingungen statischen und dynamischen Drucks, Durchflussgeschwindigkeit und Befüllungszeit, Wasserstoß, Druckfestigkeit, Restniveaukontrolle sowie Druckvolumen beim Auslauf usw.,
• für Untersuchungen im Bereich Festigkeit: Zug-, Biegefestigkeit, Anzugmoment und Versuch einer statischen Belastung usw.,
• für zyklische Untersuchungen der Füllventile und Ablassventile, Betätigungsplatten und Betätigungsmechanismus, Messung der Auslösekraft der Betätigungsmechanismen usw.,
• Kontrolluntersuchungen und Messungen zur Bestätigung der Einhaltung obligatorischer Spezifikationen.


Kontakt >>